Man hört die Seelen in Dachau schreien

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Antisemitismus / Kurz verbloggt
Ein eisernes Tot zu einem Gedenkort in dachau. Ein Davidstern halb verdekct von Eisengittern und dahintr eine Gedenktafel.

Am 4. November 2018 wurde in der KZ-Gedenkstätte Dachau eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 80 Jahrestages des Beginns der Judenverfolgung durchgeführt. Hauptbestandteil war ein sehr bewegender Redebeitrag von Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und ehemalige Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, dieser bewegt mich noch heute und hat sich tief in meine Seele eingebrannt. Sie stellte den Bezug damals heute so eindrücklich dar, dass es mich jetzt noch schaudert. Als Stichworte möchte ich nur “erinnerungspolitische Wende um 180 Grad” und “Vogelschiss in der Geschichte” anführen. Auch sagte sie: “Wir erleben wie eine Partei, die diesen Staat ablehnt, in Selbigem Wahlerfolge erzielt”.

Weiterlesen

Gegen jeden Antisemitismus – Nur eine Phrase?

Schreibe einen Kommentar
Antisemitismus / Ausstellung / Demonstrationen
Banner mit der Aufschrift: Gegen jeden Antisemitismus.

Seit zwei Tagen denke ich nun darüber nach etwas zu dem Thema zu schreiben. Heute Morgen ist ein guter Zeitpunkt, fahre ich doch gleich nach Köln zu der Eröffnung der Ausstellung “Du Jude! – Alltäglicher Antisemitismus in Deutschland“, zu der ich ein Bild beisteuern durfte. Der Anlass ist aber ein anderer. Am 13. Oktober findet in Berlin eine Großdemo mit dem Motto “#UNTEILBAR” statt.

Ich finde solche Großdemos wichtig, setzen sie doch ein Zeichen und bieten einem breiten Spektrum Anschlussmöglichkeiten und genau da liegt auch eines der Probleme. Das zieht leider auch Spektren an, die sich selbst auch links definieren, es aber mit dem Thema Antisemitismus nicht so genau nehmen bzw. direkt offen antisemitische Kampagnen wie BDS “Boycott, Divestment and Sanctions” unterstützen. Der sehr von mir geschätzte Patrick Gensing hat es im letzten Jahr aufgegriffen: “Was ist BDS“. Seit September diesen Jahres stuft der Berliner Verfassungsschutz BDS als antisemitisch ein.

Weiterlesen

Nazikundgebungen am “Tag der Deutschen Einheit”

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Demonstrationen / Die Rechte / Dortmund
Bild vom Gegenprotest. Menschen mit BVB Schals auf denen "Gegen Rassismus" steht.

Lange sah es so aus als würde die Nazipartei „Die Rechte“ am „Tag der Deutschen Einheit“ keine Aktion durchführen wollen. Die letzten Jahre war das immer der Fall. Erst einen Tag davor, also am 2. Oktober, sickerten dann Informationen durch, dass es gleich zwei Kundgebungen der Dortmunder Nazis geben sollte. Am Nordmarkt in der Nordstadt und danach auf dem Sonnenplatz, im sogenannten Kreuzviertel.

Eine antifaschistische Demo in Hamm für denselben Tag war schon lange geplant und anfangs sah es nach einem Dilemma aus. Das sollte sich nicht bewahrheiten. Beides kann man im Nachhinein als vollen Erfolg bezeichnen. In Hamm waren bis zu 450 Menschen auf der Straße, von denen sich viele später wohl auch den Protesten gegen die Nazis in der Nordstadt anschlossen.

Weiterlesen