Angepinnt: Mediensammlung – Nazis in Dortmund

Kommentare 3
Antifa / Dortmund
Cosmo TV Screenshot

Das Thema Neonazis in Dortmund wird so schnell nicht wieder aus der breiten Öffentlichkeit verschwinden und das ist gut so. Der Schritt einer Gruppe von betroffenen Menschen mit der ersten Welle von Todesanzeigen im Dezember 2014 offensiv umzugehen, hat den Fokus massiv auf die Stadt gelenkt. Auch ich gehörte dazu.

Im Laufe der Zeit haben sich viele Links zu Medien (Online, Print und TV) angesammelt, die ich in der folgenden Mediensammlung gebündelt anbiete. Ich habe im Folgenden nur die Medien gesammelt, die mit mir in einem Zusammenhang stehen. Ich sehe das als eine Art persönliches Tagebuch und erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Weiterlesen

Demobanner und Plakate 2013 bis 2017

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Antifa / Fotos
Demobanner mit Spruch: Knutschen ist wichtiger als Deutschland.

Ich hab hier länger nichts gebloggt. Das liegt auch daran, dass ich in der Regel Bilder von Aktionen oder Demos ohne Umweg über meinen Blog, bei Flickr veröffentliche und entsprechende Texte direkt dort einstelle.

Nun kam ich beim Sichten älterer Bilder auf die Idee eine Sammlung von Demobannern und Plakaten der letzten Jahre, genauer der Jahre 2013 bis 2017, zu veröffentlichen. Die Fotos sind alle mit unterschiedlichsten Smartphones aufgenommen und nicht durchweg von akzeptabler Qualität, aber darauf kam es mir bei der Sammlung auch nicht an.

Bilder der Erinnerung

Weiterlesen

Für Europa? Ja klar! Aber für welches und für wessen?

Kommentare 2
Demonstrationen / Gastbeitrag / Politik
Mann mit EU Fahne in Hörde bei Pulese Of Europe

Gastbeitrag © @jay_ohh / Bilder © @Flug_Hoernchen

Sie sind angetreten mit einem hehren ziel, dem immer stärker werdenden antieuropäischen, rechten und nationalistischen Bewegungen und Parteien in Europa die Stirn zu bieten. Ein Gegenpol, zu Pegida, AfD, Front National, PIS, Geert Wilders, Victor Orban und wie sie alle heißen, wollen sie sein. Aber am wichtigsten sie wollen für etwas sein. Für Europa wollen sie sich stark machen.

Genau es geht um Pulse of Europe die vom Frankfurter Anwalt Röder gegründete Bürger*innenbewegung für Europa. Aber für welches und für wessen?

Ich persönlich finde die Idee grundsätzlich begrüßens- und unterstützenswert. Ich kenne Europa nur so wie es heute ist. Geschlossene Grenzen innerhalb Europas, den eisernen Vorhang habe ich nie kennen gelernt. Für mich ist es normal ohne Schwierigkeiten innerhalb Europas zu reisen, zu studieren oder zu arbeiten. Den Großteil meines Lebens bezahle ich selbstverständlich mit dem Euro, die D-Mark ist nicht mehr als eine graue Kindheitserinnerung. Sich dafür stark zu machen das diese Freiheiten und Privilegien erhalten bleiben kann doch nicht schlecht sein.

Weiterlesen

Pulse of Europe – die Vierte

Schreibe einen Kommentar
Demonstrationen / Politik
Mann hält kleine EU-Fahne hoch.

Heute trafen sich die Menschen von „Pulse of Europe“ zum mittlerweile vierten Male in Dortmund-Hörde am Phoenixsee. Ich selber habe die Kundgebung zum dritten Mal in Folge besucht.

Seit fast drei Wochen rante ich auf Twitter zum Thema und habe dort meine Kritikpunkte mehrfach ausgebreitet. Dazu später mehr.

Heute kamen ca. 400 Menschen zusammen, letzte Woche waren es bei gleich gutem Wetter etwas mehr. Was mir heute besonders auffiel war der Grad der Professionalisierung, soll heißen das Angebot am Infotisch der Bewegung, die ihren Ursprung in Frankfurt hat. In dem Zusammenhang fällt immer wieder der Name Röder. Seines Zeichens Rechtsanwalt aus Frankfurt und einer der Hauptinitiatoren der ‚Bewegung‘.

Mal für etwas sein

Sie selbst sehen sich als Bewegung die FÜR etwas sein möchte, erstmal ein wie ich finde nachvollziehbarer Beweggrund. Allerdings gibt es unterschiedliche Auffassungen welche Ausgestaltung so eine Bewegung haben sollte/muss um erstens längerfristig bestehen und zweitens tatsächlich politisch etwas bewirken zu können. Meine persönliche Bewertung ist den Twittermenschen unter euch bekannt. In der jetzigen Form sehe ich Pulse nicht nur kritisch, sondern ich lehne sie in Gänze ab.

Weiterlesen