Alle Artikel in: In eigener Sache

Ich breche mein Schweigen

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / In eigener Sache
Ein einzelnes braunes Blatt im Herbst an einem Strauch.

Heute las ich einen Tweet von „Die Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM)“ und plötzlich wurde es sehr still in mir. Es fühlte sich sehr unangenehm an und berührte mich tief. Es gibt in meinem Leben nur einen Menschen, dem ich ausführlicher davon erzählte. Weil ich dem Menschen sehr vertraue und nichts war unangenehm. Es blieb aber dabei. Direkt danach verschwand es wieder in der Versenkung. Erst jetzt wird mir klar, dass ich […]

Zwei Hausbesuche und eine Verfügung

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Dortmund / In eigener Sache
Ansicht eines der beiden Eingänge zum Amtsgericht. Unspektakulär.

Viele von euch hatte das am Wochenende den 11. und 12. Juni und die Hausbesuche auf Twitter verfolgt. Herr A. aus Berlin, der sich im Netz „Ansar“ nennt, stand an zwei Tagen infolge vor und in der Nähe meines Wohnhauses. Dieses Erscheinen von ihm wurde mehrfach angekündigt und was ich niemals gedacht hätte, in die Tat umgesetzt. Am 11. Juni erschien er mit nacktem Oberkörper und einem Kubotan, griffbereit, erstmalig vor meinem Haus. Der WDR […]

Filmreife Tötungsfantasie

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / In eigener Sache / Querdenken
Das Amtsgericht von Castrop-Rauxel in der Aussenansicht.

Nach mehr als einem Jahr kam es zur Verhandlung gegen den Menschen, der mir auf übelste Weise seine Tötungsfantasien auf meine Mobilbox hinterließ. Leider ist die Geschichte damit noch nicht beendet. Kein Ende in Sicht. Im Dezember 2020 erstatte ich Anzeige gegen den Anrufer. Zu meiner damaligen Erschrockenheit gesellt sich aktuell sowohl eine berechtigte Angst wie auch Fassungslosigkeit. Fassungslos, weil das, was ich vor Gericht erleben musste, mich ratlos zurücklässt. Für mich war der Verhandlungstag […]