Spiel mich – die kleine Kunstpause

Schreibe einen Kommentar
Audio / Dortmund / Medien / Musik / Video
Klavierspieler vor einem Kaufhaus in Dortmund

Manchmal passieren schöne Dinge einfach. Heute hatte ich mehrere Erlebnisse in der Art. Einige davon im Zusammenhang mit der Abschlussdemo der Refugees aus dem Protestcamp zur BAMF in der Huckarder Straße. Das erzähle ich aber an anderer Stelle.

Auf dem heutigen Nachhauseweg vom Camp bin ich über den Westenhellweg in Richtung Stadtgarten am Kaufhof vorbei und hörte und sah wie ein Mensch Klavier spielte. Im Rahmen der Aktion „Spiel mich„, die seit einigen Jahren in Dortmund läuft, stehen spielbereite Pianos öffentlich zugänglich an verschiedenen Stellen in der Stadt. Das ist natürlich nicht immer schön, oft auch skurril bis rennt, so schnell ihr könnt. Immer aber ist es etwas Einzigartiges. Ich jedenfalls bleibe öfter stehen und höre zu.

Heute durfte ich einem Konzert lauschen und es war ein großartiges Erlebnis. Die letzten zweieinhalb Minuten habe ich für euch (und mich) festgehalten. Es lohnt sich.

Ich bedanke mich bei dem mir unbekannten Pianisten für die wunderschöne kleine Reise. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.