Verpixeln: Demos, Bilder, Sensationen!

Kommentare 8
Antifa / Demonstrationen / Fotos
Ein Megaphone auf dem Boden stehend

Bezug nehmend auf einen Tweet von heute Morgen von den Aktionen gegen das Zusammenkommen der ENF in Koblenz muss ich mal etwas zum Thema Verpixeln loswerden.

Mir fiel ein Foto einer Blockade auf. Richtigerweise von hinten aufgenommen, wo Gesichter im Normalfall nicht sicht- und erkennbar sind. Ein Mensch schaute aber so zur Seite, dass man ihn gut erkennen konnte. Ich schrieb dem Verfasser daraufhin, dass ein Mensch zu erkennen ist und das es nicht hilfreich sei. Die Antwort vernahm ich mit Bestürzung: „Ich bin auch nicht hier um hilfreich zu sein„. Dieses Maß an Selbstgerechtigkeit muss man erstmal hinbekommen.

Weiterlesen

Tag der Medienkompetenz 2016

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Dortmund / Piraten
Ausschnitt des Werbebanners des Senders nrwision in Dortmund

Am 15. November stand im Rahmen des „Tag der Medienkompetenz 2016“ ein Besuch des in Dortmund ansässigen Fernsehsenders „nrwision“ auf dem Programm. Wahrgenommen habe ich den Termin gemeinsam mit Torsten Sommer MdL und Wolf Roth, einem Referenten der Piratenfraktion.

Zu Beginn gab es eine herzliche Begrüßung und im Konferenzraum eine Einführung in das, was der Sender alles so macht. Als sogenannter Lehrsender „Der TV Lernsender aus NRW“  aus dem nicht mehr zeitgemäßen Konzept der Offenen Kanäle hervorgegangen, so berichtete der Chefredakteur Stefan Malter, werden Studierende und Auszubildende im Bereich Mediengestaltung und Produktion von Fernsehen unterrichtet. Dazu stehen aus Landesmitteln ca. 450.000 Euro pro Jahr zur Verfügung.

Offene Kanäle?

Weiterlesen

Besuch der Burg Vogelsang

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Ausstellung
Der Eingangsbereich zur Ausstellung Burg Vogelsang

Einer Einladung von Torsten Sommer folgend, war am gestrigen Donnerstag ein Besuch der Burg Vogelsang (NS-Ordensburg) in der Eifel eingeplant. Gemeinsam mit dem Hauptausschuss des Landtags in NRW sollte es eine kleine Gruppenreise werden. Ein Kleinbus mit 15 Sitzplätzen, von denen dann insgesamt zehn besetzt waren, brachte uns dorthin.

Als um sieben Uhr der Wecker klingelte hatte ich überhaupt keine Lust, die Nacht zuvor war schrecklich. Um 23 Uhr ins Bett, um ein Uhr mit starken Magenkrämpfen aufgewacht und den Rest der Nacht rumgewälzt. Aber eine Zusage ist eine Zusage, also machte ich mich um acht Uhr morgens auf den Weg. Mir graute davor. Erst zwei Stunden mit der Bahn nach Düsseldorf zum Landtag, um dann weitere zwei Stunden mit dem Bus in die Eifel zu fahren. Ich bin froh, dass ich mich dennoch dazu aufgerafft habe.

Burg Vogelsang

Weiterlesen