Nazikundgebungen am 3. Februar 2018

Schreibe einen Kommentar
Antifa / Demonstrationen / Die Rechte / Dortmund
das Bild zeigt in in regenbogenfarben kotzendes Einhorn

Die Dortmunder Nazis mobilisieren seit einigen Wochen für die in Dortmund stattfindende europaweite Nazidemo mit dem Motto „Europa erwache“.

Für den 3. Februar haben sie sich etwas besonderes einfallen lassen – Kundgebungen. OK, doch nichts besonderes, aber insofern spannend, weil sie über den ganzen Tag verteilt ca. 20 (!) solcher Infostände geplant und angemeldet hatten. Zwei davon habe ich mir angesehen und auch einige Bilder auf Flickr online gestellt.

Diese Demo soll die diesjährige Großdemo der Nazis werden. In etwa so wie der TDDZ im Jahr 2016. Das Mobilisierungspotential lässt sich schlecht abschätzen. Nach aktueller Lage würde ich sagen dass es zwischen 800 und 1200 Nazis werden könnten, wir werden sehen. Unter anderem wurden heute Redner*innen aus Ungarn und Frankreich angekündigt. Erste Mobitexte für Gegenprotest und mit mehr Informationen zu dem Naziaufmarsch in Dortmund findet ihr online unter:

BlockaDO:

Weiterlesen

Demobanner und Plakate 2013 bis 2017

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Antifa / Fotos
Demobanner mit Spruch: Knutschen ist wichtiger als Deutschland.

Ich hab hier länger nichts gebloggt. Das liegt auch daran, dass ich in der Regel Bilder von Aktionen oder Demos ohne Umweg über meinen Blog, bei Flickr veröffentliche und entsprechende Texte direkt dort einstelle.

Nun kam ich beim Sichten älterer Bilder auf die Idee eine Sammlung von Demobannern und Plakaten der letzten Jahre, genauer der Jahre 2013 bis 2017, zu veröffentlichen. Die Fotos sind alle mit unterschiedlichsten Smartphones aufgenommen und nicht durchweg von akzeptabler Qualität, aber darauf kam es mir bei der Sammlung auch nicht an.

Bilder der Erinnerung

Weiterlesen

Für Europa? Ja klar! Aber für welches und für wessen?

Kommentare 2
Demonstrationen / Gastbeitrag / Politik
Mann mit EU Fahne in Hörde bei Pulese Of Europe

Gastbeitrag © @jay_ohh / Bilder © @Flug_Hoernchen

Sie sind angetreten mit einem hehren ziel, dem immer stärker werdenden antieuropäischen, rechten und nationalistischen Bewegungen und Parteien in Europa die Stirn zu bieten. Ein Gegenpol, zu Pegida, AfD, Front National, PIS, Geert Wilders, Victor Orban und wie sie alle heißen, wollen sie sein. Aber am wichtigsten sie wollen für etwas sein. Für Europa wollen sie sich stark machen.

Genau es geht um Pulse of Europe die vom Frankfurter Anwalt Röder gegründete Bürger*innenbewegung für Europa. Aber für welches und für wessen?

Ich persönlich finde die Idee grundsätzlich begrüßens- und unterstützenswert. Ich kenne Europa nur so wie es heute ist. Geschlossene Grenzen innerhalb Europas, den eisernen Vorhang habe ich nie kennen gelernt. Für mich ist es normal ohne Schwierigkeiten innerhalb Europas zu reisen, zu studieren oder zu arbeiten. Den Großteil meines Lebens bezahle ich selbstverständlich mit dem Euro, die D-Mark ist nicht mehr als eine graue Kindheitserinnerung. Sich dafür stark zu machen das diese Freiheiten und Privilegien erhalten bleiben kann doch nicht schlecht sein.

Weiterlesen