Monate: Februar 2018

Ein Tweet wurde zum Politikum

Kommentare 2
Allgemein / In eigener Sache
Bild mit Text: In eigener Sache

Die Wellen, die mein Tweet zur Tafel in Essen geschlagen hat, sind immer noch nicht abgeebbt. Mittlerweile ist es der sechste Tag. Seit vier Tagen habe ich mein Twitter-Account geschützt, also auf privat gestellt. Nur Menschen die mir folgen können mich lesen. Das hat tatsächlich etwas mehr an Ruhe gebracht, weil nicht im Sekundentakt Mails mit gemeldeten Tweets eingehen. Immerhin. Besonders lustige melden jetzt zwar mein Profil, aber das ist eher LOL-Niveau.

Willkür bei Twitter?

Kommentare 14
Allgemein / In eigener Sache
Bild mit dem text: aufgeben ist keine option

Einige von euch, die mir bei Twitter folgen, haben es vielleicht mitbekommen. Ich hatte gestern im Zuge der Berichterstattung zu der Tafel in Essen einige Tweets geschrieben, darunter auch einen, der mehrfach gemeldet wurde. Twitter hat mir insgesamt acht mal zurückgemeldet, auch heute morgen noch, dass der besagte Tweet NICHT gegen die Regeln verstößt und dann plötzlich wohl doch, was jetzt zu meiner Accountsperrung führte. Aber der Reihe nach:

Die „Extremismustheorie“ anschaulich erklärt

Kommentare 3
Allgemein / Gastbeitrag / Politik
Bild zeigt ein Hufeisenabdruck im Sand

Der großartige Robert Fietzke hat auf Twitter einen langen Thread über die „Extremismustheorie“ geschrieben. Ich bat ihn den Text zusammenzufassen und auf Facebook zu teilen und gleichzeitig habe ich seine Erlaubnis bekommen ihn hier in seinem Namen zu veröffentlichen. Warum? Weil ich den Text für wichtig halte und er anschaulich erklärt was die Nutzung des Begriffs bedeutet und warum ‚wir‘ ihn nicht nutzen sollten. Los geht’s: Die sogenannte „Extremismustheorie“ ist einer der größten Hinderungsgründe für […]